Aktuelles > 2022_Gutes Ergebnis für Vanessa Klaiber bei den Jahrgangsmeisterschaften für Baden-Würrttemberg

Gutes Ergebnis für Vanessa Klaiber bei den Baden-Württembergischen

Nusplingen/Stuttgart

Der SV Sillenbuch war am vergangenen Wochenende der Ausrichter der U15 und U19 Jahrgangsmeisterschaften Baden-Württemberg im Tischtennis. Mit dabei war die 17-jährige Vanessa Klaiber vom TSV Nusplingen, die sich über ihren ersten Rang bei den jüngst ausgetragenen Regionsmeisterschaften in Betzingen für dieses Event qualifizieren konnte. Angesichts der schon seit längerer Zeit beschränkten Trainingsmöglichkeiten bedingt durch den Hallenumbaus in Nusplingen und den kürzlichen schulischen Abschlussprüfungen, waren die Erwartungen im Vorfeld eher bescheiden. Die letztendliche Bilanz von 3:5 Spielen und der 14. Rang im Endklassement, war daher mehr als zufriedenstellend.

In der Vorrunde wurde zuerst in 5-er Gruppen gespielt, wobei sich die beiden Erstplatzierten für die Finalrunde um die Plätze 1-8 und die Dritt- und Viertplatzierten für die Platzierungsrunde qualifizierten und die fünfte ausschied. Im ersten Gruppenspiel gegen Carina Mack vom TTC Gnadental zeigte sich die Nusplingerin bereits in einer guten Form und siegte deutlich mit 3:0 Sätzen. Gegen die erst kürzlich aus Hessen ins badische Kenzingen gewechselte Abwehrspielerin und spätere Gesamtsiegerin Chayenne Paul vom TTSV Kenzingen spielte Vanessa Klaiber zwar ebenfalls sehr gut auf, aber gegen ihre Gegnerin entpuppte sich als wahre Gummiwand und brachte nahezu alle Bälle wieder zurück, sodass dieses Duell schlussendlich mit 0:3 Sätzen verloren ging. Im dritten Spiel wartete mit Sarah Jocher von der Spvgg Weil der Stadt, dann eine alte Bekannte. Die Heubergerin hatte ihre Kontrahentin dann allerdings jederzeit im Griff und siegte deutlich in drei Durchgängen. Im letzten Spiel gegen die Turniermitfavoritin Celine Ermle vom amtierenden Regionalligameister und zukünftigen 3.Bundesligisten TTC Weinheim-West spielte die 17-jährige Nusplingerin dann plötzlich um den Einzug in die Finalrunde. Hierbei zeigte Vanessa Klaiber dann ihre bislang beste Leistung im Turnier, wenngleich sie dieses Duell gegen die viel höher eingestufte Gegnerin knapp im fünften Satz verloren geben musste. Mit einem guten 3. Rang ging es somit in die Platzierungsrunde. Im ersten Duell gegen Helen Thian vom TTC Bietigheim-Bissingen, hatte Klaiber im Entscheidungssatz dann selbst einen Matchball, verlor das Duell dann allerdings noch unglücklich mit 11:13. In ihrem zweiten Spiel in dieser Platzierungsgruppe musste die Nusplingerin dann gegen das 15-jährige Tischtennistalent Laura Orda, die in diesem Jahr ihr Debüt für den 3.Bundesligisten VfL Sindelfingen gab antreten.  Nach einem 1:2 Satzrückstand bog die TSV-Spielerin dieses Spiel dann noch zu ihren Gunsten und sicherte sich vielumjubelt mit 3:2 Sätzen den Sieg. Mit Antje Böhm wartete nun im letzten Platzierungsrundenspiel noch die bis dato ungeschlagene Spielerin auf Vanessa Klaiber. Die für den TTC Suggental (Südbaden) startende Spielerin war für die Bäratalerin dann allerdings nicht zu knacken und letztendlich gab es eine 1:3 Niederlage für Klaiber. Im Spiel um Rang 13 im Endklassement traf Vanessa Klaiber dann noch auf Lotte Groß vom TSV Untergröningen. In dieser Begegnung waren die Defizite durch das fehlende Training dann deutlich erkennbar und Vanessa Klaiber konnte eine 1:3 Niederlage zum Abschluss nicht verhindern.

Angesichts der aktuell vorherrschenden Rahmenbedingungen in puncto Training, kann diese Leistung von Vanessa Klaiber auf Landesebene durchaus als großer Erfolg gewertet werden.

 

Das Bild zeigt Vanessa Klaiber nach ihrem erfolgreichen Wettkampf.

 

 



Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
07:16:00 28.06.2022
Benjamin Gramlich